Unser Landtagsabgeordneter Winfried Mack bekennt sich zum naturnahen Hochwasserschutz im Schlierbachtal

Mit Mdl Win­fried Mack im Schlier­bach­tal

Mit unse­rem Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten wur­den alle 5 Stel­len mit den bei den Stra­ßen­über­gän­gen bereits vor­han­de­nen 15,5m hohen Däm­men besich­tigt. Die Öff­nun­gen müs­sen lei­dig­lich auf­ein­an­der abge­stimmt wer­den, damit sie sich ergän­zen. Mack sag­te uns sei­ne abso­lu­te Unter­stüt­zung zu. Er sei ein Freund des natur­na­hen Hoch­was­ser­schut­zes. Beim Schlier­bach­tal han­delt es sich um ein FFH (Flora,Fauna,Habitat) — ein euro­päi­sches Schutz­ge­biet, und dafür ist das Umwelt­mi­nis­te­ri­um der Ansprech­part­ner, das auf die Ein­hal­tung der stren­gen euro­päi­schen Richt­li­ni­en drän­gen wird.
Zwei erfreu­li­che Ergeb­nis­se der wei­te­ren Vor­ge­hens­wei­se wur­den ver­ein­bart. 1) MdL Mack will den dafür zustän­di­gen Staats­sek­tre­tär Bau­mann nach Hüttlingen/Niederalfingen ein­la­den.  Bevor ein Neu­pla­nungs­be­ginn erfolgt, muss zuerst eine grun­sätz­li­che Zustim­mung für die Ide­en des natur­na­hen Aus­baus vor­lie­gen. Grund­sätz­lich darf  in den FFH-Gebie­ten kein Lebens­raum der in Euro­pa beson­ders geschüt­zen Tier- und Pflan­zen­ar­ten ein­ge­engt oder gar zer­stört wer­den. Hier­bei kön­ne es nur bei der Was­ser­grop­pe even­tu­el­le, aber durch­aus lös­ba­re Pro­ble­me geben.
2) Über den Gemein­de­rat: Hütt­lin­gen und Neu­ler müs­sen einen Zweck­ver­band grün­den für eine gemein­sa­me natur­na­he Über­pla­nung der von der Fach­grup­pe Hoch­was­ser­schutz genan­nen Stel­len. Dafür wol­len die sechs bei der Besich­ti­gung anwe­sen­den Gemein­de­rä­te frak­ti­ons­über­grei­fend einen Antrag ein­brin­gen. Und MdL Mack ver­sprach, die Ange­le­gen­heit mit der Gemein­de Neu­ler vor­ab zu klä­ren.

Man war sich abschlie­ßend einig: Wir ste­hen abso­lut am Neu­be­ginn. Eine ande­re als eine natur­in­te­grier­te Lösung in einem FFH-gebiet ist nach drei Jah­ren Fehl­pla­nun­gen nun hof­fent­lich jedem klar gewor­den. Sobald irgend­wann mal wie­der neue natur­na­he Aus­bau­plä­ne vor­lie­gen, geht die Geneh­mi­gung den gewohn­ten Weg über WWA/LRA, und den wei­te­ren Geneh­mi­gungs­be­hör­den mit dem pri­va­ten Natur­schutz bis zum Umwelt­min­site­ri­um. Und die Nie­der­al­fin­ger müs­sen unbe­dingt mit­ma­chen. Ohne eine BI Nie­der­al­fin­gen hört auch Mack auf und die ande­ren fan­gen erst gar nicht an.

Josef Kowatsch.…

Weiterlesen

Lie­be Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger,
die Bür­ger­lis­te bedankt sich bei Ihnen sehr herz­lich für das Ver­trau­en, das Sie uns bei der Gemein­de­rats­wahl am 26.05.2019 ent­ge­gen­ge­bracht haben.
Mit Ihrem Gang zur Wahl­ur­ne haben Sie uns gezeigt, dass Sie die ehren­amt­li­che Arbeit aller Kan­di­da­ten hoch ein­schät­zen. Dan­ke dafür!
Wir sehen die erreich­te Stim­men­mehr­heit als einen kla­ren Wäh­ler­auf­trag, auf dem bis­her gewähl­ten Weg wei­ter­zu­ma­chen.
Wir wol­len uns auch künf­tig dafür ein­set­zen, das Gute zu bewah­ren, aber auch neue Mit­tel und Wege zu suchen, damit unse­re Gemein­de lebens- und lie­bens­wert bleibt.
In den ver­gan­ge­nen 5  Jah­ren ist uns dies her­vor­ra­gend­ge­lun­gen. Hütt­lin­gen ist eine attrak­ti­ve und leben­di­ge Gemein­de.
Unser gutes Wahl­er­geb­nis mit 51 % sehen wir als eine Auf­for­de­rung, auf dem bewähr­ten Weg wei­ter­zu­ma­chen. Die Offen­heit und der stän­di­ge Kon­takt zu den Bür­gern sind  uns wich­tig. Wäh­rend der ver­gan­ge­nen Wochen und in vie­len Gesprä­chen durf­ten wir vie­le Anre­gun­gen von Ihnen als Wäh­ler erfah­ren.
Auch in den nächs­ten Jah­ren wer­den wir den per­sön­li­chen Kon­takt zu Ihnen suchen. und wir ver­spre­chen, dass wir Ihre Wün­sche und Ihre Mei­nun­gen als freie Bür­ger in den nächs­ten Jah­ren soweit irgend mög­lich umset­zen wol­len.
Mit unse­rer tol­len Mann­schaft wer­den wir die Auf­ga­ben der nächs­ten 5 Jah­ren mit Elan und Sach­ver­stand ange­hen.
Wir bedan­ken uns bei allen Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten für ihren uner­müd­li­chen Ein­satz und bei Ihnen lie­be Mit­bür­ge­rin­nen und Mit­bür­ger, dass Sie uns Ihr Ver­trau­en für wei­te­re 5 Jah­re im Gemein­de­rat schen­ken.

Ihre Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten der Bür­ger­lis­te:
Hei­di Bor­bé­ly,  Josef Kowatsch, Eugen Fürst, Mar­kus Raab, Karin Jen­ne­wein, Her­bert Wan­ner, Rita Ret­ten­mei­er, Cle­mens Gold, Chris­ti­an Kinz­ler, Flo­ri­an Gru­el, Sabi­ne Kling, Achim Zehen­der, Regi­ne Ardin­ski, Sil­via Frei­tag und Bet­ti­na Paru­cha.

Dan­ke an die­ser Stel­le auch an unse­re aus­schei­den­den Gemein­de­rä­te
Generos Jörg, Edu­ard Rup, Uwe Kling und Wer­ner Gers­ten­mai­er für euer lang­jäh­ri­ges Mit­wir­ken in der Bür­ger­lis­te und im Gemein­de­rat. Wir wer­den euch sehr ver­mis­sen!

Künf­tig wer­den sichFür unser Hütt­lin­gen“  mit aller Kraft ein­set­zen:
Hei­di Bor­bé­ly, Josef Kowatsch, Eugen Fürst, Mar­kus Raab, Karin Jen­ne­wein, Her­bert Wan­ner, Rita Ret­ten­mei­er und Cle­mens Gold

Weiterlesen

Hochwasserschutz für Niederalfingen muss nicht teuerer sein — WIR zeigen, wie man mit kleinen Maßnahmen großes bewirken kann

Die Kan­di­da­ten der Bür­ger­lis­te Rita Ret­ten­mei­er, Karin Bernd Jen­ne­weinAchim Zehen­der und Eugen Fürst packen es an und wer­den von Josef Kowatsch und Joa­chim Grimm mit Fach­wis­sen tat­kräf­tig unter­stützt.…

WIR zeigen, wie man mit kleinen Maßnahmen großes bewirken kann" href="http://buergerliste-huettlingen.de/?p=222">Weiterlesen

Hochwasserschutzmaßnahmen für den Teilort Niederalfingen

Hoch­was­ser­schutz­maß­nah­men für den Teil­ort Nie­der­al­fin­gen

Ver­fas­ser: Josef Kowatsch. ergänz­te Fas­sung 27.April 2019

Gebün­del­te Vor­schlä­ge der Fach­grup­pe Hoch­was­ser­schutz: Anton Hüg­ler, Joa­chim Grimm, Josef Kowatsch, Edu­ard Rup und Her­bert Wan­ner.

Vor­be­mer­kun­gen

1)Spundwände in der Orts­mit­te Nie­der­al­fin­gens zur schnel­le­ren Ablei­tung des Hoch­was­sers durch den Ort leh­nen wir grund­sätz­lich ab, sie lei­ten das Was­ser nur schnel­ler durch, das ist grund­sätz­lich kein neu­zeit­li­cher Hoch­was­ser­schutz, son­dern eine ego­is­ti­sche Sofort­maß­nah­me eines Ortes. Außer­dem staut sich das Was­ser bei einem gleich­zei­ti­gen Kocher­hoch­was­ser in den Ort zurück und das erheb­lich anfal­len­de Ober­flä­chen­was­ser im Ort hat kei­ne Abfluss­mög­lich­keit in den Bach.
Das Prin­zip des Hoch­was­ser­schut­zes: die Hoch­was­ser­spit­zen müs­sen am Ort der Ent­ste­hung zurück­ge­hal­ten und auf Stau-Flä­chen teil­wei­se ver­si­ckert wer­den. Das ist zugleich eine not­wen­di­ge Maß­nah­me der Grund­was­ser­neu­bil­dung. Die­se Art Hoch­was­ser­schutz geht nicht in die Höhe mit Beton, son­dern in die Brei­te und in die Tie­fe, sie dient der Grund­was­ser­neu­bil­dung und speist auch die Tie­fen­quel­len unse­res Frei­ba­des

2) Wir leh­nen sin­gu­lä­re Groß­däm­me ab. Die­se sind sehr teu­er, ste­hen leer als Beton­hin­der­nis in der Land­schaft und war­ten auf ihr Jahr­hun­dert­ereig­nis Hoch­was­ser. Eine Land­schafts­zer­stö­rung son­ders­glei­chen und nur schwer rea­li­sier­bar in einem FFH-Gebiet.

Auf was zei­gen wir vier auf die­sem Bild im Auwald?

Wir – eine Grup­pe des Gemein­de­ra­tes — such­ten nach Lösun­gen, die auf dem bereits bestehen­den vor­han­de­nen Schutz auf­bau­en, vor­han­de­ne Eng­stel­len mit­nut­zen und zugleich neue Wie­sen­flä­chen zum Ein­stau und auch für die Ver­si­cke­rung der Hoch­was­ser­spit­zen schaf­fen. Das FFH-Schutz­ge­biet hat eine gesun­de Boden­struk­tur, das eine schnel­le Ver­si­cke­rung begüns­tigt, die sich für eine Grund­was­ser­neu­bil­dung gut eig­net. Unse­re Vor­schlä­ge betref­fen das Nie­der­al­fin­ger Gebiet als auch das Gebiet der Gemein­de Neu­ler. Für das Nie­der­al­fin­ger Gebiet sind einer­seits Sofort­maß­nah­men als auch län­ger­fris­ti­ge Maß­nah­men an mög­lichst allen genann­ten Stel­len umzu­set­zen, begin­nend beim bestehen­den Ring­damm­ob­jekt am Frei­bad als auch 300 m wei­ter hin­ten bei der Eng­stel­le, sowie am Bach­lauf im Bereich der Frei­ba­dein­gan­ges. Dadurch ergän­zen und addie­ren sich die Maß­nah­men in ihrer Rück­stau- und Schutz­wir­kung. Not­wen­dig ist hier­zu eine abge­stimm­te Berech­nung der Öff­nun­gen. Bei unse­ren Über­le­gun­gen und den nun gemach­ten Vor­schlä­gen haben wir immer die Erhal­tung der Land­schaft mit mög­lichst weni­gen Ein­grif­fen ins bestehen­de Natur­schutz­ge­biet im Auge gehabt. Wir bevor­zu­gen einen Hoch­was­ser­schutz im Ein­klang mit der Natur.

A=Sofortmaßnahmen. B=Ergänzende Maß­nah­men.

A.1 Sofort­maß­nah­men beim Frei­bad hin­ten: Beginn des FFH-Schutz­ge­bie­tes

Der vor über 25 Jah­ren ins Bach­bett ein­ge­bau­te und von außen kaum sicht­ba­re Ring­damm muss aus Alters­grün­den und wegen den Hoch­was­ser­ein­wir­kun­gen vom 29.Mai 2016 sowie­so über­prüft, saniert und dabei gleich­zei­tig opti­miert wer­den. Eine Umset­zung muss sofort durch­ge­führt wer­den. Bei der Sanie­rung bzw. der wei­te­ren Ertüch­ti­gung schla­gen wir drei Opti­mie­rungs­mög­lich­kei­ten vor, die alle sofort mit einem ver­tret­ba­ren preis­güns­ti­gen Auf­wand umge­setzt wer­den könn­ten.

1) Bei dem in den Bach­lauf ein­ge­bau­ten Ring­damm ist der bach­auf­wärts zei­gen­de vor­de­re Teil min­des­tens auf die Höhe der hin­te­ren Hälf­te anzu­he­ben, der Durch­lass bleibt 1,57 x 1,60m. Wir gehen …

Weiterlesen

Termine

Lie­be Bür­ge­rin­nen und Bür­ger,
am 26.05.2019 wird der Gemein­de­rat neu gewählt. Wir von der Bür­ger­lis­te Hütt­lin­gen wer­den uns auch in Zukunft in bewähr­ter Wei­se für Ihre Belan­ge und unse­re wun­der­ba­re Gemein­de ein­set­zen. Für unser Hütt­lin­gen!
Ler­nen Sie uns ken­nen und erzäh­len Sie uns, was Sie bewegt. Wir hören zu, wir neh­men uns Zeit, wir sind für Sie da am:

Frei­tag, 10.05.2019 in Hütt­lin­gen,
Info­stand beim Markt­stand am Senio­ren­zen­trum ab 9.00 Uhr

Sams­tag, 11.05.2019 in Hütt­lin­gen,
Info­stän­de bei Bäcke­rei Stol­len­mei­er ab 8.00 Uhr und
Ede­ka Mil­ler ab 9.00 Uhr

Sonn­tag, 12.05.2019 in Seits­berg,
Treff­punkt am Dorf­platz ab 16.00 Uhr, anschlie­ßend gemein­sa­me Ein­kehr
im Alb­ver­eins­haus in Hütt­lin­gen ca. 18.00 Uhr

Sams­tag, 18.05.2019 in Hütt­lin­gen
Info­stand bei der Eis­die­le ab 15.00 Uhr

Sonn­tag, 19.05.2019 in Sulz­dorf,  
Früh­schop­pen in der Gast­stät­te St. Josef ab 11.00 Uhr

Mit Ihren 16 Stim­men ent­schei­den Sie dar­über, wie sich Hütt­lin­gen in den kom­men­den 5 Jah­ren und auch dar­über hin­aus wei­ter ent­wi­ckeln soll. Infor­ma­tio­nen auch über unse­re Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten fin­den Sie auf:
www.buergerliste-huettlingen.de www.facebook.com/buergerliste.huettlingen www.instagram.com/buergerliste_huettlingen
Wir freu­en uns auf Sie.
Ihre Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten der Bür­ger­lis­te Hütt­lin­gen.

Weiterlesen

Die Bürgerliste Hüttlingen

Herz­lich Will­kom­men auf der Home­page der Bür­ger­lis­te Hütt­lin­gen. Wir sind eine Wäh­ler­ver­ei­ni­gung aus dem schö­nen Hütt­lin­gen im Ost­alb­kreis. Ziel die­ser Home­page ist es, es dem Bür­gern zu erleich­tern mit uns zu kom­mu­ni­zie­ren. Unse­re Anlie­gen und Vor­ha­ben immer aktu­ell zu publi­zie­ren und natür­lich auch unse­re Gemein­de Hütt­lin­gen im World­Wi­de­Web vor­zu­stel­len. Wir hof­fen Sie haben Freu­de an unse­rer Home­page und schau­en öfters mal vor­bei um Neu­ig­kei­ten zu erfah­ren.  

Beneve­nuti nel sito del citta­di­ni ‘List Hütt­lin­gen. Sia­mo un grup­po di elet­to­ri nel­la bel­lis­si­ma Hütt­lin­gen Ost­alb­kreis. L‘ obi­et­tivo di ques­to sito é quel­lo di ren­de­re piú citta­di­ni di comu­ni­ca­re con noi, ren­de­re pubbli­ci e attua­liz­za­re le nost­re prio­ritá e i nos­tril pro­get­ti e pre­sen­ta­re nos­tra comu­nitá Hütt­lin­gen sul World­Wi­de­Web. Ci augu­ria­mo che il nos­tro sito web vi piac­ca e che voi­lo con­sul­tia­te tut­te le vol­te che cer­ca­te novitá

Wel­co­me to the Web­site of the Citi­zens´ List Hütt­lin­gen. We are a local poli­ti­cal Group in the beau­ti­ful town of Hütt­lin­gen in Ost­alb­kreis. The aim of this Site is to make it easier for citi­zens to com­mu­ni­ca­te with us, to publish our con­cerns and plans prompt­ly, and, of cour­se, to pre­sent our muni­ci­pa­li­ty of Hütt­lin­gen on the World­Wi­de­Web. We hope you enjoy our Web­site and look in every now and then to find out the news

Bien­ve­nu sur le site de la lis­te des citoy­ens Hütt­lin­gen. Nous som­mes un grou­pe poli­tique local de la bel­le vil­le de Hütt­lin­gen. Le but de ce site est de faci­li­ter aux citoy­ens la com­mu­ni­ca­ti­on avec nous, de publier nos deman­des et nos pro­jets d´actualité et, bien enten­du, de pré­sen­ter not­re com­mu­n­au­té de Hütt­lin­gen dans le World­Wi­de­Web. Nous espé­rons que vous appré­cie­rez not­re site et y jete­rez un coup d´oeil de temps en temps pour avoir de nos nou­vel­les

Weiterlesen